Über Arne Wolter

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Arne Wolter, 22 Blog Beiträge geschrieben.

Schule im dritten Corona-Herbst 2022 – mehr als Unterricht!

Es ist gut, dass schon jetzt Maßnahmen erörtert werden, die die Schulen in einem dritten Corona-Herbst sicher machen. Nach fast drei Jahren Pandemie gilt aber umso mehr: Schule ist nicht bloß Unterricht. Die politischen Maßnahmen für ein mögliches Aufflammen neuer Corona-Mutationen müssen schon jetzt in den Blick nehmen, dass es nicht ausreichen wird, Fernunterricht und Präsenzunterricht abzusichern. Schüler:innen haben mehr verdient als „nur“ Unterricht. Pressemitteilung: VLHGS_Schule_im_Herbst_2022

Schule im dritten Corona-Herbst 2022 – mehr als Unterricht!2022-06-15T14:41:45+02:00

Offener Brief an den Senator: Implementation der Bildungspläne

Die Schulleitungen der Gymnasien in der VLHGS haben den Beitrag des Schulsenators Ties Rabe in der Debatte der Hamburgischen Bürgerschaft zum Anlass genommen, auf diese öffentliche Debatte mit einem offenen Brief zu antworten, um unsere Sicht auf den Implementationsprozess der Entwürfe der Bildungspläne in den stadtöffentlichen Diskurs einzubringen und ihr Geltung zu verschaffen.   Offener_Brief_Bildungspläne_2022

Offener Brief an den Senator: Implementation der Bildungspläne2022-06-14T12:23:32+02:00

Stellungnahme zu den Entwürfen der Bildungspläne 2022

Die in der VLHGS organisierten Schulleitungen der Hamburger Gymnasien begrüßen eine Überarbeitung der gegenwärtig gültigen Bildungspläne. Dies erscheint uns angesichts des sich beschleunigenden gesellschaftlichen Wandels, aktueller globaler Herausforderungen und einer dynamischen Kultur der Digitalität geboten. Zudem führt die wissenschaftliche und gesellschaftliche Bewältigung der Corona-Pandemie zu Erkenntnissen, die dazu auffordern, eine zeitgemäße gymnasiale Bildung neu zu definieren (s. u. a. die Ergebnisse der COPSY-Studie). In den aktuell von der Behörde für Schule und Berufsbildung vorgelegten Entwürfen für neue Bildungspläne (Stand: März 2022) lassen sich einige begrüßenswerte Ansätze finden, um Schüler:innen und damit künftigen Entscheider:innen des 21. Jahrhunderts die Entwicklung von Strategien [...]

Stellungnahme zu den Entwürfen der Bildungspläne 20222022-04-26T05:50:05+02:00

Lasst die Schulen offen!

Alle Untersuchungen zeigen es: Offene Schulen und Präsenz schützen Kinder vor psychischen Erkrankungen und tragen immer noch am besten zum Lernen bei. Politische Gedankenspiele, die die Schließung der Schulen fordern, gefährden die Stabilität, die Kinder und Jugendliche gerade jetzt so dringend brauchen. VLHGS PM Schulen offen lassen  

Lasst die Schulen offen!2021-11-15T18:11:51+01:00

Lernen nach Corona

18 Monate Pandemie haben Spuren hinterlassen. Kinder und Jugendliche standen in dieser Zeit nicht im Fokus der Gesellschaft. Sie haben eine echte Krisenerfahrung gemacht – und diese gemeistert. Schülerinnen und Schüler haben lernen müssen, virtuell, hybrid – und manchmal ganze alleine – zu lernen. Die Rückkehr in die Schule nach den Sommerferien 2021 hat jedoch auch gezeigt, dass das Lernen in der Präsenz wichtig für den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern ist. Zugleich hat der digitale Wandel der Lernkultur in den letzten Monaten ebenso Bildungschancen eröffnet, so dass Kinder und Jugendliche viel mehr als bisher Verantwortung für ihr Lernen übernehmen. [...]

Lernen nach Corona2021-11-02T16:06:38+01:00

Corona und die Folgen: Save the date (28.9.21)

Der Vorstand der VLHGS macht auf eine Veranstaltung am 28.9.2021 aufmerksam, zu der die VLHGS unter dem Titel „Corona und die Folgen“ einlädt. Es geht aus unserer Sicht nicht, im Bildungssektor zur Tagesordnung zurückzukehren – das Hamburger Bildungswesen muss innehalten und auch wissenschaftlich gestützt die Folgen von Corona für Kinder, Jugendliche und deren Bildung in den Blick nehmen. Dazu plant die VLHGS nach den Sommerferien am Di., 28.9., um 17.30 Uhr eine Online-Veranstaltung mit einem qualifizierten Podium. Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein. Näheres folgt nach den Sommerferien - ein "Save the date" mit wichtigen Informationen steht zur Verfügung. [...]

Corona und die Folgen: Save the date (28.9.21)2021-06-27T13:03:40+02:00

Perspektive für das Schuljahr 2021/22

Hamburger Gymnasien brauchen eine klare pädagogische Perspektive für das neue Schuljahr Die Hamburger Gymnasialschulleitungen begrüßen, dass noch vor den Sommerferien alle Klassenstufen zum ungeteilten Präsenzunterricht zurückkehren konnten. Dies ist für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für die Kolleginnen und Kollegen ein wichtiges Signal: Gemeinsam haben alle Schulbeteiligten die Krise ein großes Stück weit gemeistert. Entscheidend für ein umfassendes Bewältigen der Krise ist jedoch, dass die Weichen für das kommende Schuljahr planerisch und pädagogisch umsichtig gestellt werden. Denn nur so können die gemachten Erfahrungen im Sinne von Schule als „lernendem System“ sinnvoll in der Praxis wirksam werden.   20210601 VLHGS-Perspektiven [...]

Perspektive für das Schuljahr 2021/222021-06-02T13:45:19+02:00

Kinder in die Schule – VLHGS wünscht Strategie zur Öffnung der Schulen

Hamburg geht in das zweite Jahr der Pandemie. Der Schutz der vulnerablen Gruppen prägt den berechtigten Umgang aller Verantwortlichen mit den Auswirkungen der gesundheitlichen Gefahr. Eine vulnerable Gruppe kommt aber in der Betrachtung der Risiken durch die Pandemie zu wenig vor: Die Schüler*innen dieser Stadt! Ein Großteil der Kinder und Jugendlichen im Gymnasium verbleibt noch immer in der Distanz ohne Perspektive auf die Rückkehr in die Schule.   Eine Öffnungsstrategie beruht aus Sicht der VLHGS auf vier Säulen - s. Pressemitteilung VLHGS_Schulöffnung_2021

Kinder in die Schule – VLHGS wünscht Strategie zur Öffnung der Schulen2021-04-22T18:32:48+02:00

Pädagogische Perspektiven in der Corona-Krise

Schule ist auch in der Corona-Krise mehr als Mathematik, Englisch,Deutsch 20210225 Positionspapier der VLHGS - Pädagogische Perspektiven in der Corona-Krise  Die Hamburger Gymnasien brauchen eine pädagogische Perspektive Die bisherige Strategie zur Bekämpfung der Pandemie fordert von Kindern und Jugendlichen erhebliche Einschränkungen, die ihre Entwicklung massiv beschneiden. Zugleich können wir stolz auf unsere Kinder und Jugendlichen sein - sie gehen alle Schritte zum Schutz der Gesellschaft solidarisch mit: Sie tragen Masken, halten Abstand, lernen in der Distanz, erobern sich die digitale Welt, ertragen die Ungewissheit über Prüfungstermine und verzichten auf Freunde, gemeinsame Erlebnisse sowie Bildungschancen. Die Hamburger Gymnasiastinnen und Gymnasiasten haben [...]

Pädagogische Perspektiven in der Corona-Krise2021-02-25T14:33:54+01:00
Nach oben